Fiesta Mexicana – die Kinder haben mich bekocht!

*WERBUNG

Mein größter Traum, nicht immer alles selbst kochen zu müssen! Vor kurzem ist er wahr geworden! Meine beiden Großen haben doch tatsächlich beschlossen, mich oder besser gesagt uns, die ganze Familie an einem Freitag Abend zu bekochen! Ich kann gar nicht sagen, wie herrlich ich es finde, wenn mir da mal was abgenommen wird und wer anderer den Kochlöffel schwingt, und wenn das meine beiden Buben sind, umso toller! Mit 12 und 15 sind sie jetzt in einem Alter, in dem man sie nun wirklich mit Herdplatte und Messer alleine lassen kann, ohne Angst zu haben, dass etwas passiert könnte. Und den beiden schadet es auch nicht, sich mal mit der Essenszubereitung auseinanderzusetzen. ;-)

Sonst ist es ja immer meine Aufgabe, das Essen zu richten, mal mehr, und ganz oft auch weniger, aufwendig, ein Abendessen zuzubereiten und dann die Truppe zu Tisch zu rufen wenn alles fertig ist. Diesmal war es anders. Wir haben einen mexikanischen Abend geplant. Fiesta Mexicana! Mit einem speziellen Anlass macht vieles ja gleich mehr Spaß, oder? Ich habe die bunten Pom Poms hervorgeholt und den Tisch farbenfroh à la Mexico gedeckt und die Buben haben die Küche übernommen und sich an den Herd geschmissen. Juhu! Ein bißchen Motivation brauchen die Herren ja dann schon immer wieder…

Die Zutaten habe ich ihnen natürlich bereitgestellt (das ist dann der nächste Schritt, dass sie auch selbst einkaufen gehen…), den Rest haben sie aber zu zweit gemacht. Ich finde man kann gar nicht früh genug damit anfangen, ihnen beizubringen, wie sie sich etwas Essbares zubereiten können. Obwohl ich meistens zu Hause bin, wenn sie von der Schule kommen, kann es schon vorkommen, dass ich es nicht immer schaffe, da zu sein und etwas gekocht zu haben, oder unter Umständen einen Termin habe, der es nicht möglich macht, bereits ein Essen für sie am Tisch stehen zu haben. Also sollten sie sich auch mal selbst etwas kochen können.

Für unsere kleine Fiesta Mexicana, haben die Buben das MAGGI Familien Fix für Wraps mit Faschiertem und Gemüse verwendet. Damit gelingt es auch Kindern ganz easy, eine gute warme Mahlzeit mit viel frischem Gemüse auf den Tisch zu bringen. Für die Wraps mit Gemüse braucht man 3 Tomaten, 1 rote Paprika, 1 kleine Dose Mais und 300g Faschiertes. Das ergibt vier Portionen von denen wir alle gut satt geworden sind.

Das alles ist wirklich keine Hexerei und lässt sich im Handumdrehen machen. Das Faschierte wird in der Pfanne angebraten und mit Wasser aufgegossen. In weiterer Folge fügt man dann das MAGGI Familien Fix hinzu, um das Fleisch würzig und schmackhaft zu machen. Das schaffen die Buben, die noch keine große Küchenerfahrung haben und das richtige Gespür fürs Würzen erst lernen müssen, gut alleine. Die drei gewürfelten Tomaten, der kleingeschnittene Paprika und die Dose Mais werden nach und nach hinzugefügt. Immer wieder gut durchrühren, und ein bißchen köcheln lassen. Es ist alles auf der Packung genau beschrieben, und die Jungs haben das bravourös gemeistert.

Währenddessen haben wir von Guacamole und Chips genascht (die sind immer als erstes weg!) und noch Sauerrahm und Tacosauce bereitgestellt. Zum weiteren Garnieren mögen wir sehr gerne fein geschnittenen Salat. Die Fladen haben wir dann noch im Backrohr kurz warm gemacht.

In kürzester Zeit hatten wir ein herrliches Essen am Tisch. Das Nette, jeder kann dann nach Lust und Laune seine Wraps „basteln“ und die Buben waren natürlich sehr stolz auf ihre Leistung! Jetzt muss ich sie nur noch davon überzeugen, dass wir mit ihren Kochkünsten wegen außerordentlichen Erfolges in Serie gehen! ;-)

*In freundlicher Zusammenarbeit mit MAGGI.

0 Categories: Lifestyle

Kommentar verfassen

No Comments Yet.